Background

Willkommen auf meinem Blog! Hier kannst du eine Nachricht für mich dalassen. Eure Larissa!

Hallöchen ihr Lieben,

damit melde ich mich auch mal wieder mit einem aktuellen Post auf diesem Blog zurück!

Ich hoffe, dass ihr alle eine bisher schöne Woche erlebt habt und ihr euch genau so über die ansteigenden Temperaturen freut, wie ich.

Es gibt meiner Meinung nach kaum etwas Schöneres, als die klobige, trübe Winterkleidung endlich in die hinterste Ecke des Schranks zu verfrachten und die leichte, erfrischende Frühlingsmode heraus zu kramen.
Ich finde, dass in diesem Jahr der Frühling leider besonders lang auf sich hat warten lassen.
Aber nun sieht es tatsächlich danach aus, dass wir Frühlings- und Sommermenschen den unangenehmsten Teil überstanden hätten und uns auf die schönere Jahreshälfte freuen dürfen ;).

Ja, ihr hört schon heraus, dass ich leider überhaupt kein Winterfan bin. Der eisigeWind, der einem ins Gesicht schlägt, vermischt mit Regen und Frost, sowie oftmals kalten Füßen - Einfach nicht mein Ding. Tatsächlich gehe ich zur Winterzeit auch nur halb so gern shoppen, wie im Frühling, Sommer und Herbst.
Und auch dann greife ich hauptsächlich bei luftigen Blusen, Tops etc. zu, als mich der Wintermode zu widmen.

Vor allem in diesen milderen Zeiten dürfen wir uns auch wieder auf leichteres Schuhwerk freuen und unsere zahlreichen Sneaker auspacken.

Ich habe mir für dieses Jahr definitiv vorgenommen, mein Sneaker-Sortiment um einiges aufzustocken und bin dabei auf den einen oder anderen Online-Shops gestoßen,
der ziemlich schöne Exemplare anbietet, wie beispielsweise Planet Sports.

Ich für meinen Teil bin absolut keine markenfixierte Person, so geht es mir weniger darum, ob ich einen Schuh von Nike oder Adidas trage. Mir kommt es viel mehr darauf an, wie der Schuh an mir aussieht und welche Kombinationsmöglichkeiten sich anbieten.

Hier habe ich einmal eine kleine Favoriten-Collage erstellt von den Schuhen, die ich auf Planet Sports entdeckt habe und die besonders meinen Nerv getroffen haben:



Wie ihr seht, aber wahrscheinlich bereits längst wisst, wenn ihr meinen Blog länger verfolgt, bin und war ich schon seitdem ich denken kann ein bekennender Rosa-Fan, natürlich auch, was Schuhe betrifft.

1.) Der Puma Suede Classic Sneaker gefiel mir aufgrund von Farbe und Form direkt auf Anhieb ausgesprochen gut.Er sieht meiner Meinung nach sehr bequem aus, was ihr in der Detailbeschreibung im Übrigen auch vorgibt zu sein. Außerdem liebe ich das Altrosa in Kombination mit dem gold schimmernden Puma-Logo. Ich denke, dass dieser Schuh zu sehr vielen Gelegenheit getragen werden kann und 80,70 € wäre ich sofort bereit zu investieren.

2.) Wahrhaftig erinnert mich das nun folgende Modell an die Schuhe, die ich früher meinen Barbiepuppen angezogen habe - und möglicherweise finde ich den Reebok Classic Lthr L Sneaker in pink gerade deswegen so ansprechend. Er ist aus Glattleder im Obermaterial und gefällt mir alles in allem ziemlich gut. Vorzugsweise im Fitness-Studio könnte ich mir diesen Schuh an mir selbst prima vorstellen. Er liegt derweil bei 62,97 €.

3.) Die adidas Stan Smith Sneaker in babyblau-weiß für dezeit 89,96 € finde ich allein schon vom Modell her sehr ansprechend. Meine absoluten Lieblingssneaker sind übrigens rosa farbende Stan Smiths, welche ich im letzten Jahr über Wochen lang täglich getragen habe. Um für ein bisschen Farbabwechslung zu sorgen, tendiere ich dazu, mir diese schönen Sneaker zu kaufen, da sie besonders bei engen Röhrenjeans gut zur Geltung kommen und sportlich, sowie edel zugleich sind.

4.) Die Puma Platform Trace Sneaker für Damen fand ich wegen des Plateauabsatzes so interessant, besonders, da dieser ebenfalls, wie der Schuh selbst in rosa gehalten ist. Das Obermaterial ist aus Wildleder, was ich persönlich auch noch immer ziemlich schön und edel aussehend finde.Mit 119,95 € ist dies auch somit der teuerste Schuh aus meiner Collage.

5.) Der adidas Gazelle Sneaker in pink hat selbstverständlich auch meinen Geschmack getroffen, da dieser einfach ein typischer Schuh für den Alltag ist, welcher sich mit sehr vielen Outfits kombinieren lässt -also auch ein echter Allrounder ist. Ich finde bei diesem Exemplar schön, dass der Gazelle Sneaker zeitlos ist und man ihn schon als adidas "Klassiker" bezeichnen könnte. Mit dem Modell kann man nie etwas falsch machen und darum würde ich dafür bedenkenlos 99,95 € investieren.

6.) Als letzten Favoriten habe ich einen Converse-Schuh auf meiner Liste und zwar den Converse Cuck Taylor Allstar OX - Sneaker in - 3 mal dürft ihr raten - selbstverständlich pink. An sich bin ich kein besonders großer Converse-Liebhaber, doch finde ich dieses Modell zur Abwechslung mal ziemlich hübsch, da er sportlich, aber zugleich sehr süß und girlyhaft wirkt. Für den Alltag im Frühling der perfekte Schuh für meinen Geschmack und mit 69,95 € auch durchaus erschwinglich.


Sind eure Must-Haves für den Frühling zufällig auch dabei gewesen?

Mich würde nämlich an der Stelle interessieren, ob ihr einen absoluten Lieblingssneaker besitzt oder eine Marke besonders favorisiert.
Seit ihr mehr ein adidas Fan oder Team-Nike?

Und schreibt mir unbedingt mal in die KOmmentare, ob ihr genau so happy seid wie ich, dass es endlich heißt: Winter ade!

Ich hoffe, wir alle lesen uns auch in weiteren Posts wieder und wünsche euch noch einen entspannten Tag :).

Eure Larissa



*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Planet Sports entstanden

Hallöchen meine Lieben,
in diesem Posting wollte ich euch auf meine aktuelle Verlosung aufmerksam machen, die auf meinem YouTube Channel läuft. Schaut euch einfach das Video an und macht gerne mit :).
Wünsche allen Teilnehmern ganz viel Erfolg!

Hallöchen zusammen,
ich habe wundervolle Nachrichten zu verkünden, auch wenn der eine oder andere unter euch, der mich regelmäßig auf YouTube verfolgt, vielleicht schon Bescheid weiß:

Ich habe das große Glück gehabt, zusammen mit CrowdTV meine eigene App Larielles Welt entwickeln zu dürfen, die seit November kostenlos im AppStore für Android verfügbar ist!

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.crowdtv.larielle




Ich glaube, ich brauch nicht weiter erwähnen, dass dies für mich eine große Ehre ist, denn CrowdTV arbeitet u.a. mit YouTube-Größen wie Paola Maria und co. zusammen.

Es werden mindestens 2 mal pro Woche neue, private Inhalte aus meinem Leben gepostet werden und ich versuche Larielles Welt außerdem sehr community freundlich zu gestalten.




Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dabei sein würdet, denn auf meiner App können wir alle gemeinsam über neue Ereignisse, Beauty, Fashion und über was auch immer ihr wollt, diskutieren.
Jedes registrierte Mitglied kann eigene Threads eröffnen und Beiträge in der Community Timeline posten, die die anderen Mitglieder dann kommentieren und liken können.

Ich freue mich jetzt schon sehr auf jeden einzelnen von euch <3

Einen wunderschönen guten Tag meine Lieben!
Es gibt mal wieder neuen Lesestoff auf meinem Blog, denn ich wollte heute mit euch über die passende Winterbekleidung reden.

Ich persönlich bin durch und durch ein sommerlicher Typ. Ich mag es, die Sonne auf der Haut zu spüren, luftige Kleidung und offene Schuhe zu tragen. Doch wir wissen alle, dass die wärmeren Monate - insbesondere bei uns in Deutschland - leider nur begrenzt sind.
Und gerade jetzt bricht wieder einmal die Zeit an, in der wir uns in dicke Wintermäntel hüllen und unsere guten alten Boots herauskramen.

Welche Jahreszeit ist eigentlich eure Liebste? Seid ihr auch mehr der Sommer-, oder Frühlingstyp? Herbst-, oder Winterliebhaber? Schreibt es mir gern mal in die Kommentare ;)

Was mich im Winter häufig schon gestört hat ist, dass einige Kleidungsstücke nicht gerade meiner Figur  und meinem Typ geschmeichelt haben.  Mal ehrlich, wenn wir in puncto Fashion an Farben im Winter denken, dann eher an schwarz, grau, braun, als an fröhliche Töne.

Doch winterliche Kleidung bedeutet nicht, dass man wie eine graue Maus das Haus verlassen muss. Es gibt meiner Meinung nach gerade zur Zeit sehr hübsche Teile, die nicht nur warm und bequem, sondern auch hübsch und gleichzeitig elegant aussehen.

Einiges an schöner Wintermode für Damen habe ich zum Beispiel
bei Peek&Cloppenburg gefunden.





1.)Neben den üblichen, schwarzen Mänteln habe ich hier zum Beispiel diese Daunenjacke von Tommy Jeans gefunden, die einen erdbeerfarbenen Rosaton hat, der es mir direkt angetan hat.

Ich denke, rosa war schon immer "meine Farbe", zumindest, solange wie ich denken kann. Und als Rosafan möchte ich meine Lieblingsfarbe nicht nur im Frühling oder Sommer tragen dürfen.
Ich muss außerdem dazu sagen, dass speziell diese Jacke sehr vorteilhaft geschnitten ist. Denn zwar kommt man bei richtig eisigen Temperaturen nicht um eine Daunenjacke herum, doch sind die meisten eher klobig und betonen nicht gerade die weiblichen Kurven, im Gegensatz zu dieser hier.


2.) Rosa geht es direkt mit dem nächsten Teil weiter, welches mich sehr angesprochen hat. Diese etwas längere Variante ist meiner Meinung nach nicht weniger schön. Der Ton dieses Mantels ist eher pastellfarben und die Länge ist optimal für Frauen, die gerade im Winter zu Blasenentzündungen neigen. Ich selbst als Betroffene habe deswegen gleich mehrere längere Wintermäntel in meinem Kleiderschrank vorzuweisen und besonders früher nervte mich der Fakt, dass ich auf diese mehr oder weniger angewiesen war.
Ehrlich gesagt habe ich jedoch selten einen so schicken Daunenmantel wie diesen von Tommy Hilfiger gesehen.Auch hier begeistert mich wieder mal der taillierte Schnitt. Die Kapuze ist außerdem abnehmbar. Er kostet 299,99 €.

3.) Dann bin ich auf eines der wohl schönsten Abendkleider gestoßen, die ich seit sehr langer Zeit zu Gesicht bekommen habe. Der Preis von 299,99 € ist in der Tat ziemlich happig. Dennoch ist dieses Abendkleid ein absoluter Traum, ob für Events, Veranstaltungen und glamouröse Anlässe.
Gerade auf der GLOWcon zu welcher ich als YouTuberin und Bloggerin vor einigen Wochen eingeladen war, hätte dieses Exemplar ein absoluter Hingucker gewesen - und hätte nebenbei super ins Bild dieser Convention gepasst. Als Kleiderliebhaberin spiele ich wirklich mit dem Gedanken mir dieses schöne Teil von LUXUAR zu bestellen. Das Bustier ist von Zierperlen, Steinen und Pailletten besetzt, der Rockteil aus doppellagigem Mesch und der Unterrock aus Satin. Hier würde ich mal meinen, die beinah 300 € wären in Qualität und Klasse investiert.

4.) Nun eine weniger luxuriöse, aber dennoch anschauliche Alternative von Jake*s Cocktail Dieses Cocktail Kleid würde sich perfekt für den Silvesterabend eignen, vorausgesetzt man verbringt diesen in einer schönen Location. 119,95 € sind zwar auch kein Schnäppchen, aber umso edler wirkt dieses Stück durch die Glitterdetails am Rockteil.

5.) Was im Winter natürlich nicht fehlen darf, sind schöne, kuschelige Wolpullis. Dieser von REVIEW ist wie ich finde, extrem schön geraten, denn ich stehe total auf das Allover-Muster und die weichen Farbtöne.39,99 € finde ich durchaus angemessen. Dieser Pullover landet definitiv ebenfalls auf meiner Wishlist.

6.) Selbstverständlich darf das passende Paar winterfeste Schuhe nicht fehlen. Ich persönlich war nie ein Fan von UGG Boots, denn abgesehen vom Produktionsverfahren gefällt mir die Form dieser Schuhe im eingelaufenen Zustand gar nicht. Umso mehr gefallen mir jedoch diese TAMARIS Lederboots, mal wieder - wer hätte es gedacht - in meiner Lieblingsfarbe.Die Sohle ist aus Gummi und alternativ bekommt man dieses Paar Schuhe mit einem Presi von 89,99€ auch noch in schwarz - für diejenigen, die es weniger empflindlich und girlyhaft mögen.


Ich finde, wenn man sich die Auswahl so anschaut, ist der Winter nur noch halb so schlimm - und die Wintertypen unter euch dürften die momentane Zeit ja sowieso genießen ;). Wobei ich gerade in der letzten Woche erstaunt darüber war, wie sehr die Temperaturen geschwankt haben. Oder kam es nur mir so vor?

Ich hoffe jedenfalls, dass ihr diesen Artikel interessant fandet und auch ihr eure passenden Fashion-Must-Haves für die kalte Jahreszeit findet.

Damit wünsche ich euch einen angenehmen Start in die Woche und warme Gedanken :).

Eure Larissa

* Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von Peek und Cloppenburg entstanden.

Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem Vlog von der Glow in Berlin - in den nächsten Tagen werdet ihr hier auch noch ein paar Fotos finden :).

Einen wunderschönen Start in die Woche meine Lieben! Ich hoffe euch geht's gut. Ich genieße gerade immer noch die italienische Sonne und wollte mit euch bei der Gelegenheit ein Thema anschneiden, über welches es so auf meinem Blog bislang noch nicht all zu viel Lesestoff gab. Es geht in diesem Post um vegane Kosmetik.

Vegane Kosmetik hat besonders in den letzten paar Jahren immer mehr an Interesse gewonnen und möglicherweise befindet sich ja auch unter euch der eine oder andere Beauty Junky, der sich von der Thematik angesprochen fühlt.

Wie sieht es in dieser Hinsicht bei euch aus? Benutzt ihr vegane Kosmetik oder achtet ihr weniger darauf, wenn ihr eure Drogerie-Einkäufe erledigt?

Ich bin ja ehrlich. Ich benutzte bislang die Produkte, die mich von ihrer Aufmachung her überzeugt haben, unabhängig davon, ob diese vegan sind oder nicht - und erntete damit als Beauty YouTuberin auch häufiger mal Kritik von Veganern und Tierliebhabern. Dennoch war ich nie abgeneigt, den einen oder anderen Euro mehr in ein veganes Produkt zu investieren, wie auch meine letzten dm Hauls auf meinem YouTube Channel zeigen (Ihr könnt nach diesem Beitrag übrigens gern mal einen Blick drauf werfen ;))

Heute bin ich jedoch der Auffassung, dass es Zeit wird, nicht nur eine größere Sorgfalt auf Natur und Umwelt zu legen, sondern auch auf sich selbst und seinen Körper. Daher wächst auch mein eigenes Interesse an veganer und natürlicher Kosmetik zunehmend.

Doch was bedeutet vegane Kosmetik eigentlich genau? 
Hierbei ist wichtig, dass man sich darüber informiert, welche Firmen auf den Gebrauch von Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs verzichten - und selbstverständlich ebenso tierversuchsfrei arbeiten. 

Im Zusammenhang damit bin ich auf einen Apotheken-Online-Shop gestoßen, welcher einiges an verschiedenen -selbstverständlich veganen -Hygiene und  Beauty Produkten anbietet:
https://www.shop-apotheke.com/vegane-kosmetik/ 

Hier sind mir direkt 2 Brands ins Auge gestochen, die mir bereits aus der Drogerie und von der Vivaness Kosmetik Messe bekannt waren - und welche euch zum Großteil sicherlich auch ein Begriff sein werden: Lavera und Weleda

Bei der Gelegenheit habe ich mir mal ein paar Produkte herausgesucht, die mir bereits bekannt sind oder die mich generell interessieren - und beim nächsten Drogerie Haul wahrscheinlich im Einkaufswagen landen werden ;).

1.) Den lavera Beautiful Lips Colour Intense  (hier Farbe Tender Taupe 30) benutze ich ziemlich gerne, da er sich auf den Lippen ziemlich angenehm anfühlt und die Farbe genau meinem Geschmack für den Alltag entspricht. 

2.) Da ich immer wieder zwischen verschiedenen Mascaras herum experimentiere, fiel mein Blick auch schon das eine oder andere mal auf die lavera Trend sensitiv Butterfly Effect Mascara in schwarz. Die Schmetterlingsbürste soll maximalen Schwung und Volumen schenken und macht mich daher ziemlich neugierig. Bei einem Preis von ca. € 5,50 kann man auch hier wiederum nicht meckern. Manchmal bin ich etwas zu geizig um mehr als 10 € für eine Mascara hinzublättern, habe jedoch dagegen die Erfahrung gemacht, dass sehr günstige Varianten zwischen 2-3 € oftmals leider nicht viel getaugt haben, deswegen spricht mich das preisliche Mittelmaß dieser Mascara zunächst erstmal an. 

3.) Das lavera FINE LOOSE MINERAL POWDER möchte ich als Alternative zur Catrice Variante auch gern mal ausprobieren. Es ist dermatologisch getestet und für alle Hauttypen geeignet. Für einen Preis von ca. € 7,40 erhält man 8g Puder inklusive beiliegender Puderquaste. Da ich noch auf der Suche nach der perfekten Mattierung bin, die die Poren möglichst nicht verschließen sollte, spricht mich dieses Produkt sehr an. 

Von Weleda kann ich im Übrigen alle Handcremes empfehlen, die besonders im Winter - oder je nach Temperaturfall auch schon im Herbst -  wahre Wunder bewirken können.

Da ich besonders abends und insbesondere bei Temperaturschwankungen unter extremen Juckreiz leide und mir sämtliche Drogerie Lotionen wenig geholfen haben, bin ich vor ca. einem Jahr auf die Hautpflege-Serie von La-Roche-Posay aufmerksam geworden.
Diese kann ich jedem, der ähnliche Beschwerden hat wie ich oder möglicherweise sogar unter leichter Neurodermitis leidet nur sehr ans Herz legen.
Direkt nach den ersten Anwendungen der La-Roche-Posay-Produkte konnte ich einen deutlichen Unterschied im Vergleich zu anderen - bringen wir es mal auf den Punkt - günstigeren Produkten aus der Drogerie feststellen. Natürlich waren von letzteren auch viele überfüllt von Chemikalien und Inhaltsstoffen, die einer (Kälte) empfindlichen Haut nicht helfen, bzw. sogar zusätzlich schaden.
La-Roche-Posay-Produkte und dergleichen wurden mir übrigens bei einer hautärztlichen Untersuchung empfohlen, wodurch ich persönlich mittlerweile  sogar auf vegane und pflanzliche Kosmetik angewiesen bin (wobei ich hin und wieder auch mal gern Ausnahmen mache).

Ich habe für mich demnach feststellen können, dass die Verwendung von veganer Kosmetik nicht nur aus ökologischen Gründen sinnvoll ist, sondern für mein Wohlbefinden auch durchaus Vorteile mitbringt.

Ich hoffe, ihr konntet euch mit diesem Post einen ersten Einblick von veganer Kosmetik verschaffen, falls ihr wie ich noch Neulinge in diesem Bereich sein solltet.
Ansonsten würden mich eure Erfahrungen im in dem Bereich interessieren. Welche Marken benutzt ihr, welche könnt ihr weiter empfehlen? Schreibt euer Feedback gern in die Kommentare, wenn ihr mögt.

Ich wünsche euch damit allen noch ein angenehmes, erholsames Wochenende und verspreche euch, dass wir uns schon ganz bald wiederlesen werden :).

Eure Larissa

*Dieser Beitrag ist durch gemeinsames Wirken mit Shop Apotheke entstanden.






Neuer Tag, neuer Look; heute möchte ich euch ein Kleid zeigen, welches im richtigen Vintage Look gehalten und somit in meiner Garderobe ein ziemlicher Blickfang ist.


Natürlich ist ein solcher Stil nicht jedermanns Sache, aber wer meinen Blog nun schon etwas länger verfolgt, der weiß, dass ich in Sachen Mode und Outfits schon immer sehr experimentierfreudig war und ich stehe momentan total auf diese Art von Kleidern.

Dieses Vintage Polka Dot Kleid erhaltet ihr ebenfalls auf http://www.rosegal.com. Es liegt derzeit bei $28,13, ursprünglich $43,95.

Der Stoff fühlt sich angenehm und hochwertig an und das Kleid erreichte mich in makellosem Zustand mitsamt dem Wickelband. Ich habe mich für Größe M entschieden, da ich in Onlineshops die Erfahrung gemacht habe, dass einige Stücke in M doch eher wie S ausfallen, aber wer an einer Bestellung auf Rosegal Interesse hat, dem rate ich in seiner eigentlichen Größe zu bestellen. M sitzt zwar in meinem Fall sehr bequem, aber an der Rückenpartie hatte ich noch reichlich Platz, sodass auch S nicht falsch gewesen wäre. Der einzige Nachteil ist, dass sich das Kleid etwas beschwerlich bügeln lässt.


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit http://www.rosegal.com  entstanden. 
Hallöchen liebe Leser, ich dachte mir, dass ich auf meinem Blog absofort ein wenig mehr (zum Thema Mode und Looks) bloggen möchte. Da ich mich momentan in Italien, am wundervollen Gardasee, befinde und dementsprechend viel Zeit mitbringe, denke ich, dass es so gut wie jeden Tag einen neuen Outfit-Post geben wird :).
Also fangen wir mal mit dem ersten Tag an:


Dieses wunderschöne schwarze Chiffon-Kleid mit Floral Muster  im Vintage-Style habe ich von Rosegal zugeschickt bekommen. Derzeit liegt es bei nur $16,95. Das Kleid fühlt sich sehr weich und angenehm und, fällt locker und ist nicht durchsichtig. Daher meiner Meinung nach optimal für den Sommer. Der einzige Nachteil ist, dass ich anfangs einige lose Fäden abschneiden musste. Aber das kann man sicherlich gut verschmerzen bei einem solch hübschen Kleid zu einem so geringen Preis ;).

Falls ihr auf ROSEGAL im Übrigen ab 50 EUR eine Bestellung aufgebt, erhaltet ihr 5 EUR Rabatt mit dem Code: ROSEGALSALE1 

Die Sandalen dagegen habe ich Ital-Design bereits im vorherigen Jahr zugeschickt bekommen. Ich trage sie ziemlich häufig, da sie schick und bequem sind und zudem sehr viele Kombinationsmöglichkeiten anbieten. So könnte man sie auch problemlos zu Jeans und Bluse kombinieren wie ich finde. Leider befindet sich dieses Paar nicht mehr im Sortiment von Ital-Design, aber beim Herumstöbern habe ich viele andere, ebenfalls sehr schöne Exemplare entdeckt.


Die Frisur wurde übrigens von Mami gesponsort :D Was wäre ich glücklich, wenn ich solche Frisuren alleine hinbekäme und ich weiß, dass viele Beauty-Bloggerinnen und TouTuberinnen so etwas ziemlich gut drauf haben. Ich dagegen habe mich, was Frisuren angeht, leider schon immer ziemlich unbeholfen angestellt. Ich fand jedoch, dass diese Frisur den Look noch einmal abgerundet hat und da ich meist mit offenen Haaren aus dem Haus gehe, war diese Flechtfrisur mal eine nette Abwechslung.


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit den Onlineshops
http://www.rosegal.com und https://www.ital-design.de entstanden. 

Nach einer weiteren Blog-Pause melde ich mich nun erneut bei euch Lieben zurück. Ich hoffe, ihr genießt die Ostertage mit euren Liebsten, wenn auch das Frühlingswetter nicht wie gewünscht mitspielt.

Auch in diesem Post dreht sich der Inhalt um meine Haare. Vorab: Meine Haare sind derzeit immernoch blond und diejenigen die konstant meine YouTube Videos verfolgen, werden an der Stelle auch nicht sonderlich überrascht sein. Auf dem Bild, das ihr hier sehen könnt, trage ich lediglich mal wieder eine Perücke. - jedoch eine täuschend echte, wie ich persönlich finde.
So konnte ich vor einigen Wochen meine Familie, sowie meinen Freund etwas vernatzen und die Reaktionen fielen sehr unterschiedlich aus.
Für mich steht fest, dass ich braune Haare sehr gerne mag und was würde ich nicht alles für Haare tun, die dieser Perücke von http://www.evahair.com ähneln.

Dennoch bleibe ich bis auf nicht absehbare Zeit bei meinem blonden Haar, auch wenn dies sehr viele Umständlichkeiten und Geldausgeberei mit sich bringt.
Warum? Das erfahrt ihr, wenn ihr möchtet, in diesem Video:



Ihr werdet ich hiernach sicherlich für verrückt halten, dass ich mir diese Tortur monatlich antue :p.
Aber da bei so hell gefärbtem Haar wie meinem immer so schnell ein dunkler Ansatz zu erkennen ist, muss das leider sein.



Es machte mir aber trotzdem viel Spaß, mich selbst mal wieder als Brünette zu betrachten, nachdem ich jetzt seit 2014 blond und immer ein Stückchen heller geworden bin.
Die synthetische Perücke von EvaHair fühlt sich übrigens qualitativ sehr hochwertig an und ich war insbesondere davon überrascht wie natürlich Ansatz und Spitzen aussehen, denn hier liegen bei vielen synthetischen Perücken Makel vor.

Überlegt ihr auch, demnächst mal wieder eure Haarfarbe zu wechseln oder habt ihr eure Traumhaarfarbe schon längst gefunden?




Dass ich was Haarfarben angeht extrem auf Rosa stehe, hatte ich ja schonmal erwähnt, weshalb ich mir im Jahr 2015 übergangsweise auch pinke Haarfarbe von Directions gekauft habe.
Leider wusch sich diese Farbe, wobei es sich damals um einen rosaroten Pastellton handelte, relativ schnell raus, zurück blieben jedoch leicht goldene Spuren, die meinen Blondton etwas verändert.
Wie sich der ein oder andere schon denken kann (vielleicht auch, weil er/sie meinen YouTube Channel regelmäßig checkt ) handelt es sich bei diesen Fotos nur um eine Perücke, die ich von Everydaywigs gesponsort bekommen habe.
Aber verliebt habe ich mich schon in diesen Farbton und in diese Haapracht, wobei ich sagen muss,dass sie auf Dauer echt schwer am Kopf ist.
Hier ist der Link zu der synthetischen Perücke, die ich auf diesen Bildern trage.
Ich jedenfalls werde wohl noch lange Zeit eine "Rosa-Haare-Liebhaberin" bleiben, auch wenn ich mich diesmal nicht getraut habe, mein Haar zu färben^^.


Nach dem Motto " Besser spät als nie" möchte ich euch nun noch ein paar Eindrücke aus Berlin und Tanz der Vampire zeigen.
Hatte ich es eigentlich erwähnt, dass ich seit 2008 großer Fan des Musicals "Tanz der Vampire" bin? Falls nicht, dann hole ich das jetzt nach :D. Nachdem ich dieses Musical 2008 zwei mal besucht habe (einmal im Januar in Berlin und das andere mal Ende des Jahres in Oberhausen) reiste ich mit einer Freundin vor einiger Zeit nun ein weiteres mal nach Berlin, hauptsächlich um dieses Musical anzusehen, aber natürlich auch, um etwas in Berlin zu shoppen und zu essen (Ja, denn wenn man mal wieder eine Städtereise in eine City macht, in der es das Hardrock Cafe gibt, muss man das unbedingt ausnutzen :D!) Für mich war es somit das dritte mal, doch nach all den Jahres kam es mir beinahe wie das erste mal vor. Ich muss sagen, dass man 8 Jahre später einige Dinge und Details doch ganz anders aufnimmt und ich war, wie auch nicht anders zu erwarten, wieder einmal absolut begeistert. Die Musik war fesselnd  ( ich konnte immerhin auch jeden Song innerlich mitsingen, da ich die "Tanz der Vampire" CD auch zu Hause habe) und über die gesangliche Leistung der Darsteller brauche ich erst gar nicht zu reden - denn diese war grandios. Ich glaube, wir hatten großes Glück mit unserem "Graf Krolock Darsteller", denn dieser brachte definitiv ein gewaltiges Stimmvolumen mit ;)
Ich gehe übrigens davon aus, dass es für mich damit nicht der letzte Tanz-derVampire-Besuch gewesen sein wird und beim nächsten mal - so habe ich es mir fest vorgenommen - möchte ich unbedingt in der ersten oder zweiten Rehe sitzen:)
Falls es jemanden unter euch interessieren sollte, weise ich darauf hin, dass sich das Musical momentan in München befindet. Gute Karten bekommt man schon für einen Preis von um die 70 EUR pro Karte.



Dieses wundervolle, edle Kleid durfte ich mir übrigens vor einigen Monaten auf - italdesign - aussuchen, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe! Ich habe mich direkt in die Farbe und den Schnitt verguckt, Ich fand einfach, dass es diesem Anlass gerecht wurde, darum habe ich es mit nach Berlin genommen :). Es ist von der Marke Frank Lyman. Leider ist es momentan nicht mehr im Shop erhältlich.

Gerade frage ich mich ernsthaft, weswegen ich auf diesem Foto so genervt schaue, es gab nämlich absolut keinen Anlass dazu :p
Mal wieder mit Alkohol in der Hand, so kennt man mich ja :p (Bitte nicht all zu ernst nehmen :D)

Jetzt mal ein paar Foodporn Eindrücke :D! Vor der Show haben wir uns erstmal im Hardrock Cafe gestärkt. Leider habe ich nur die Hälfte meines Burgers und schätzungsweise 10 Pommes geschafft, da ich mir dummerweise zum Essen einen riesen Smoothie bestellt habe -.-

Nach dem Musical waren wir dann noch im Sony Center essen :)

Und die nächsten Impressionen vom nächsten Tag sind größtenteils aus dem Kadewe.
ACHTUNG! Auch hier folgen wieder einige Köstlichkeiten :)

Ich entschuldige mich dafür, jetzt wahrscheinlich so gut wie jeden von euch hungrig gemacht zu haben :D. Meine Shoppingerrungenschaften könnt ihr im vorherigen Post sehen :).

Und nun zur Frage an euch:
Welches ist euer Lieblingsmusical und welche habt ihr schon gesehen?
Hallöchen meine Lieben, damit melde ich mich dann auch mal wieder zurück bei euch :).
Vor einigen Tagen erfüllte ich mir einen länger ersehnten Traum in meinem Urlaub auf der wunderschönen karibischen Insel Kuba, nämlich das Schwimmen mit Delfinen.
Doch hätte ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht erwartet, wie schön dieser Ausflug ins Delfinarium wirklich werden würde. Mit einem Preis von 93 Pesos (etwa auch 93 EUR) wurden uns 30 Minuten mit den Delfinen geschenkt, aber während ich davon ausging, mit ihnen gemütlich im Wasser zu paddeln, machten wir nacheinander einige Übungen gemeinsam mit den Delfinen. Ich kann euch sagen, dass ich diesen kleine Ausflug zu den bisher schönsten Erlebnissen meines Lebens zählen darf.
Die Highlights waren zum einen der beidseitige Delfinkuss mit uns jeweils in der Mitte, sowie die Übung, in der 2 Delfine einen von den Füßen aus dem Wasser stupsten und man kurzzeitig das Gefühl hatte zu fliegen. Es war zusammenfassend schlichtweg unbeschreiblich und jeden Cent wert!


Im Nachhinein durften wir uns auch noch die Delfinshow selbst ansehen, die mit inbegriffen war.
Die Delfine wirkten übrigens alles andere als unglücklich und bekamen nach jeder Übung einen Fischsnack als "Entschädigung", welchen sie auch jedes mal sehr bestimmend einforderten :D.
Angeblich sollten sie auch einen freien Zugang aus der Anlage zum Ozean haben, was sich für einige sicherlich befremdlich anhören mag, aber mir erzählte man des öfteren nun schon, dass Delfine sehr gerne gefördert werden und man diese Trainingseinheiten keinesfalls als Quälerei bezeichnen könne, solange die Tiere nicht überfordert und liebevoll behandelt werden. Wie die meisten nämlich wissen werden, sind Delfine sehr intelligente Lebewesen und diese werden auch nun mal gern gefördert und beschäftigt. Desweiteren habe ich auf den Malediven im letzten Jahr selber miterlebt, dass Delfine selbst in Scharen zum Teil von sich aus den Kontakt zu Menschen durchaus suchen. Sie zählen zu meinen absoluten Lieblingstieren mittlerweile.

Ich arbeite momentan auch schon eifrig an meinem Kuba YouTube Video, in denen ich euch in einem Follow Me Around etwas zu den Highlights der Reise präsentieren und erzählen werde.
Deswegen solltet ihr auch unbedingt up to date bleiben, was meinen YouTube Channel angeht ;D.
Ich freue mich drauf, euch noch mehr atemberaubende Eindrücke zeigen zu dürfen! <3

Eure Larissa

Hey Sweetys, kennt ihr schon die Glowcon? Das ist eine Beauty Convention, die mehrmals im Jahr in verschiedenen Städten Deutschlands stattfindet.
Ich habe die Ehre, am 03.12.2016 ein zweites mal als GlowPro dabei sein zu dürfen und bin dankbar für diese Einladung.
Also falls jemand von euch Lust hat, mich mal persönlich zu treffen und mit mir ein bisschen zu quatschen und vor allem aus der Nähe Berlin kommen sollte, der kann ja mal hier vorbei schauen:
http://www.glowcon.de
Auf dieser Website kommen u.a. immer die neusten Updates über die Convention, z.B. welche Marken oder berühmten YouTuber am Start sein werden.

Wenn ihr euch über das Event informiert haben solltet und es euch zusagt, bzw. wenn ihr die Glow bereits kennt, könnt ihr hier schnell zu den Tickets kommen: http://www.glowcon.de/tickets/berlin


Der eine oder andere mag sich jetzt wahrscheinlich wundern, weswegen hier der Name "Larielle Xoxo" steht. Um ehrlich zu sein, wechsle ich meinen YouTube Channel Namen gerade des öfteren, da ich mich schlichtweg nicht entscheiden kann...
Während dieser Blog ja seit Anbeginn diesen Namen trägt, wollte ich nach ca. einem Jahr auf YouTube mal etwas anderes ausprobieren und benannte mich in "Larielle Xoxo" um.
Letzte Woche habe ich meinen Namen dann jedoch wieder geändert und bin zum Ursprung zurück gekehrt. Schon unpraktisch, wenn man sich nicht entscheiden kann :D Und auch wenn das eine banale Frage ist, aber vielleicht möchtet ihr ja mal eure Meinung dazu abgeben:

Welcher Name würde euch auf YouTube mehr ansprechen:
Larielle Xoxo oder Larissa Schenten?

Schreibt, wenn ihr mögt, eure Wahl gern in die Kommentare, ich bin mir selber immer noch unsicher und bearbeite ständig meinen Kanalbanner. Zusätzlich habe ich auch ein neues Instagram Profil angefertigt, das nun auch wieder relativ inaktiv ist :D.

Wenn ihr ein paar Einblicke der letzten Veranstaltungen erhalten möchtet, dann schaut euch doch einfach mal dieses Video an :).
Hallöchen ihr Lieben,
ich dachte mir, ich fange bezüglich meines Berlintrips mal mit meinen Shopping-Errungenschaften an und zeige euch diese. Nach Jahren war ich nun mal wieder im Kadewe einkaufen und ihr könnt euch vorstellen, dass ich dort einiges an Geld da gelassen habe. Immerhin bin ich an MAC und TOPSHOP vorbei gekommen und wer bitteschön kann sich da schon zurückhalten ;)?
In diesem Post also zeige ich euch nun meine Ausbeute, während im nächsten dann ein paar Eindrücke von Berlin allgemein folgen werden.

Bei MAC sind es schließlich eine Foundation (30 EUR), das  Studio Fix Powder plus Foundation (30 EUR) und der Viva Glam II Satin Lippenstift (20,50 EUR )geworden


Bei TOPSHOP angelangt konnte ich mich ebenfalls kaum zurück halten und entschied mich schließlich für ein ausgefallenes Oberteil (44 EUR) und eine flauschige Herbst/Winter Mütze in rosa (12 EUR).



In der Lebensmittelabteilung durfte ein Mitbringsel für meine Mom ebenfalls nicht fehlen, also entschied ich mich für diese süßen Zuckerröschen.

Als ich letztendlich im Footlocker diese wunderschönen zartrosa Stan Smith Originals sah, habe ich nicht lange überlegt. Ich fand sie ab dem ersten Moment perfekt und mittlerweile sind sie zu meinen liebsten Alltagsschuhen geworden.Gekostet haben sie 94,99 EUR.



Wie gefallen euch die Sachen? Wie zufrieden seid ihr mit den MAC Produkten (falls ihr sie mal benutzt haben solltet)?

Wer möchte, kann sich auch gern meinen Haul auf YouTube dazu ansehen :)