LATEST POSTS

5/28/2013

Auseinandersetzung mit einer anderen Religion

Hallo meine Lieben. Ich habe etwas hin und her überlegt, ob ich über dieses Thema überhaupt bloggen soll, da ich denke, sehr viele Lästereien werden dadurch wieder entfacht werden.
In den letzten Monaten habe ich mich häufiger nicht nur mit einigen esoterischen Inhalten beschäftigt, sondern auch mit der Frage nach dem Tod.
Ich habe es vor Freunden und im Religionsunterricht in der Berufsschule schon durchblicken lassen, dass ich an Wiedergeburt glaube.
Außerdem bin ich davon überzeugt, dass es einfach MEHR auf dieser Welt gibt, als diesen Aufstehen-Arbeiten-Essen-Schlafen-Rhythmus.  Ich denke, es gibt so etwas wie eine Erfüllung, die man erreichen kann, indem man sich von überflüssigen Dingen trennt, von denen man meint, sie würden einen glücklich machen, bei denen dies aber das Gegenteil ist.
Ich habe mich dazu entschlossen, mich ein wenig mit dem Buddhismus auseinander zu setzen.
Ich finde, der Buddhismus ist eine sehr schöne Religion mit sehr ansprechenden Inhalten. Natürlich bin ich nur sehr oberflächlich informiert, aber das lässt sich ja ändern. Ich werde mir nun mehrere Bücher ausleihen und mich mit der Thematik befassen...
Macht ihr euch Gedanken um eine Religion, bzw. glaubt ihr an etwas?
Oder beschäftigt ihr euch mit dieser Sache gar nicht?

Kommentare :

  1. Ich denke man muss keiner Religion angehören oder an Gott glauben, aber man kann dennoch an Dinge glauben.

    Also, dass das Leben mit Schlafen, Arbeiten, Essen und Co wirklich sehr langweilig ist, wenn man nicht gerade Reich ist und die Welt erobern kann ist klar. Aber Tiere Leben auch nur nach ihren Instinkten und sterben dann und das wars.

    Ich weiß manchmal nicht an was ich glauben soll. Ich glaube schon das es da irgendwie noch was gibt, aber ob es für mich ein Leben danach ist? Keine Ahnung. Irgendwas ist da eben noch... was wir nicht sehen können. Aber dennoch glaube ich nicht an ein Leben nach dem Tot.

    AntwortenLöschen
  2. Hast du auch vor die Religion (ich denke mal Christ) zu wechseln?
    Und wie kamst du dadrauf?

    AntwortenLöschen
  3. Also ich glaube nur an das was ich sehe, deshalb gehöre ich keiner Religion an :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja bei mongolischen Nomaden in der Steppe aufgewachsen. In meinem Buch erzähle ich auch, dass seit Dschinghis Chan in der Mongolei Religionsfreiheit gilt. Und in der Steppe war es so, dass jeder Vertreter einer Religion mit gleichen Ehren empfangen wurde, ganz gleich, ob er Buddhist, Nestorianer (= Christ), Muslim, Lama, Animist, Taoist, Schamane oder sonst was war.

    Ich selbst hatte das Glück, auch Buddhisten als Lehrer zu haben, ja, ich ging - besser ritt - sogar mehrere Jahre in ein buddhistisches Kloster. Die Lehrer haben mir viel beigebracht. Daran erinnere ich mich auch heute noch! Sie hatten auch ganz anderen Lehrmethoden.

    Ob ich selbst an etwas glaube? Natürlich! An den Ewig Blauen Himmel - den Köke Mengke Tengri - wie die Mongolen sagen. Und für mich gilt ein indianisches Sprichwort - Mongolen und Indianer sind ja miteinander verwandt - das besagt: Dein Glaube ist dir angeboren, wie die Farbe deiner Augen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kennst du dich ja besser als alle anderen mit dem Thema aus, das sind sicherlich beneidenswerte Erfahrungen, die du sammeln konntest.
      Meinst du mit dem letzten Satz, dass man seinen Glauben niemals wechseln kann/sollte?

      Löschen
    2. Vielleicht meint sie auch , dass für jeden Menschen von Geburt an eine Religion oder Glaube vorhergesehen ist zu der man irgendwann selbst findet .

      Löschen
    3. Dem würde ich dann zustimmen :-).

      Löschen
  5. Habe mich auch schon intensiv mit dem Buddhismus auseinander gesetzt. Und eigentlich kann man es gar nicht richtig als Religion bezeichnen, sondern eher als eine Art von Richtlinien, an die man sich halten kann oder aber eben auch nicht. Das gefällt mir so gut, es ist nicht dieses "Du musst" wie in anderen Religionen.
    Leih dir einige Bücher aus, die Geschichte und die Theorien sind wirklich super interessant :)

    AntwortenLöschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Über den Buddhismus macht man keine Scherze, liebe Larissa! Du machst dich mit dieser Aussage echt sehr lächerlich, weil du wirklich keine Ahnung über diese Religion hast.
    Stattdessen prahlst du lieber mit dem ganzen Luxus... - und plötzlich willst du das alles nicht mehr so haben???
    Träum weiter, Mädchen!!! Geh lieber weiter feiern und leb dein Leben in diesen Schicki-Micki Kreisen...!!!

    Interessen nach zu machen, nur weil bestimmte Berühmtheiten danach leben, ist ziemlich OUT!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halt doch einfach den Rand neidische Ffffffff -.-

      Löschen
    2. was hat sowas jetzt mit neid zu tun?

      Löschen
    3. Da hat Anonym aber wohl recht.Gewisse Leute äußern was in die Richtung und du tust es ihnen gleich.Kommt schon wie eine Nachmache an...

      Löschen
  10. Ich habe erst sehr spät mich intensiv mit Religion befasst. seit kurzem lebe ich nach dem jüdischen Glauben

    AntwortenLöschen
  11. Die ist so abhängig von den Zwillingen. Sah man gut auf den letzten Fotos vom Besuch im Restaurant. "Carpe Diem" Wie viele Zufälle Larissa doch immer wieder begegnen. Huch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ja sie hat bestimmt den kellner bestimmt extra nach einem carpe diEmil glas gefragt xD Gott bist du strunz dumm anonym!

      Löschen
  12. Du bist dumm, denn das ist kein Glas sondern eine Flasche, auf dem das Zitat steht!

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde du hast hier einen tollen Artikel über ein wirklich interessantes Thema geschrieben. Schade, dass es Menschen gibt, die alles verreißen müssen.

    Ich selbst bin nicht gläubig. Ich bin zwar Christin, habe aber mit der Kirche so meine Differenzen. Aber man muss meiner Meinung nach nicht einer Religion angehöre, um an Gott zu Glauben. Ob ich an einen Gott glaube, ist allerdings auch so eine Sache :) das ist ein Thema, mit dem ich schon sehr lange hadere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wer nur Hass in sich trägt, wird aber auch nichts Schönes zurück bekommen. Ja, mir ging es genau so wie dir...An einen "Gott" glaube ich auch nicht in dem Sinne, aber ich bin fast schon avon überzeugt, dass etwas Aufregendes mit unserer Seele nach dem Tod passieren wird :-).

      Löschen
  14. Ich bin absolut überzeugt davon das es einen Gott gibt, sowie einen Teufel. Wie wir unser jetziges Leben führen und wie gut unsere Beziehung zu Gott ist bestimmt dann wo unsere Seele nach dem Tod hinkommt. Wir sind nicht Körper mit Seele, sondern Seele mit Körper desswegen sollten wir uns mehr um unsere Seele kümmern als um unseren Körper denn der ist vergänglich und wird irgentwann zu Staub, unsere Seele bleibt auf Ewig und wir haben selber in der Hand welchen Weg wir wählen, wo unsere Seele später verbleiben wird...

    AntwortenLöschen
  15. Ich weiß nicht was ich glauben soll, eigentlich glaube ich von allem ein bisschen.
    Habe mir vor einiger Zeit einige Bücher besorgt wo es um nahtoderfahrungen geht, sehr interessant kann ich nur sagen.

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. An etwas aufregendes kannst auch wirklich nur du wieder denken. Gosh ._.

    Seltsam wie plötzlich das mit deinem spirituellen Hauch kommt. :D

    Gibt es hier auch noch etwas von dir oder nur die nachgesprochenen Interessen anderer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dummes Geschwätze, es ist doch total positiv, wenn andere ihr eine andere Lebensweise nahe bringen konnten!
      Durch nichts anderes ist auch der Christen- und Judentum entstanden!

      Löschen
  18. ich selber bin gläubige christin. ich bin fest davon überzeugt, dass es einen gott gibt, der mir in situationen hilft, indenen ich nicht mehr weiter weiß. der mich lenkt.

    ich respektiere jedoch jeden anderen, der sagt, dass er nicht an gott glaubt oder einer anderen relgion angehört, leben und leben lassen ;)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  19. Man merkt, dass du nur oberflächlich von dem Thema Ahnung hast. Im Buddhismus ist eine Wiedergeburt eher schlecht als recht. Das Ziel ist das Nirvana nämlich von allem irdischen unabhängig zu sein und das wiederum erreichen manche nie oder schon während Lebzeiten.
    Ich bin zwar Christin und dazu noch römisch-katholisch, aber ich würde nie behaupten, dass ich zu den Katholiken gehöre. Man kann sich aus seiner Religion nicht nur das Beste rauspicken um danach zu leben. Finde ich dann recht heuchlerisch sowas.
    Ich finde deine Überlegung klingt eher nach etwas, was du dir mal eben über Nacht überlegt hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lies doch richtig, ich habe selber geschrieben, dass ich bisher nur oberflächlich über den Buddhismus informiert bin und in meinem Post steht auch nichts davon, dass ich konvertieren möchte o.ä., sondern dass ich mich NUN erstmal mit der Religion genauer auseinander setzen will, also was sollen deine Vorwürfe?!

      Löschen
    2. Dann ließ du bitte richtig. Was meinst du warum ich geschrieben habe "Man merkt, dass du nur oberflächlich von dem Thema Ahnung hast" war ein Bezug darauf, dass du das selbst geschrieben hast. Dachte du würdest den Bezug schon vetstehen, oh Mann. Und wo werfe ich dir bitte was vor ? Fühlst du dich mit dem heuchlerisch angesprochen? Tja dann ist das dein Pech. Ich bin nicht dafür verantwortlich, was du verstehst oder auch nicht. Letzters ist nicht mal ein Vorwurf sondern nur eine Kritik allgemeinen Schnappsideen gegenüber. Wenn du über so ein heikles Thema wie Religion schreibst, dann musst du eben auch mit Kritik rechnen. Sei froh, dass du nicht so zerrissen wurdest wie Natascha damals.
      Schraub mal ein bisschen mehr zurück mit deiner Laune. Ich hab dich weder beleidigt noch blöd angemacht. Von einer 23 Jährigen kann man ja wohl ein Tick mehr Sachlichkeit verlangen.

      Löschen
  20. :D Ihre Überlegungen klingen nicht nach etwas, was sie sich über Nacht überlegt hat, sondern wovon sie über Nacht etwas gehört hat.

    Bald postet sie noch jeden Tag einen Spruch, WEIL sie davon doch so überzeugt ist!

    Nachahmerin hoch 10! Keine eigenen Interessen aber viel Blah Blah.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr seid richtig bescheuert o_o ich glaube ihr beschäftigt euch den ganzen Tag damit wie ihr wieder was gemeines gegen Lari sagen könnt weil ihr mit eurem eigenen Leben überhaupt nicht klar kommt :s
      Sind bestimmt eh immer die gleichen 5 die kein eigenes Leben haben

      Löschen
    2. Ja wir haben auch schon ne gemeinsame Selbsthilfegruppe gegründet. Mein Gott nicht jeder Kritiker ist ein krankhafter Stalker, du Fuchs

      Löschen
    3. Doch Ano über mir, das Schlimme ist, was ihr nicht einseht, dass euer Verhalten schon an Stalking grenzt.
      Wenn man jemandem 24h am Tag böswillige Sachen unterstellt ist das eine Anfangsform des Stalkings.

      Löschen
  21. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. In Zukunft solltest du dann einfach mal versuchen, über deine Interessen zu berichten, keine Behauptungen mehr aufzustellen und nicht mehr selber für Gerüchte zu sorgen. Vermutlich nimmt man dir dein eigenes Leben dann auch mehr ab als jetzt.

    Ich habe dir damals schon gesagt, sie werden die ASP nicht feiern und deswegen darfst du auch jetzt wieder Behauptungen aufstellen, aber letzendlich weiss doch jeder für sich am besten worüber er informiert ist.

    So wie du in den Wald hineinschreist so kommt es wieder zurück.

    Solltest du also irgendwann mit deinen Provokationen aufhören, werde ich dich mit deinen Geschichten auch in Frieden lassen, aber bis es soweit ist, kannst du dir sicher sein, dass es Leute gibt, die dich auf niveauvoller Weise schriftlich korrigieren werden, damit das nach den ganzen Jahren mal richtig gestellt wird und das trägt der Gerechtigkeit bei und daher nicht verboten.

    Keiner möchte dich ärgern Larissa.

    AntwortenLöschen
  23. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  24. Wie gut das du mich für eine weibliche Person ansiehst. Damit hast du gerade nur bestätigt, wieder nix zu wissen, aber viel zu meinen!!! :D

    AntwortenLöschen
  25. Und deine provozierenden Beiträge löschst du jedesmal, damit du wieder einen auf viel Schein und Nix Sein machen kannst? :D :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...