Meine blonden Haare

Heute möchte ich meine Haargeschichte ein bisschen für euch auffrischen und ein wenig ins Detail gehen.
Seit nun mehr als 2 Jahren bin ich jetzt Blondine und ich habe nicht vor, dies zu ändern. Ich fühle mich nämlich unglaublich wohl mit dieser Haarfarbe und kann mich auch perfekt mit ihr identifizieren.



Jedoch war der Weg zu meiner "perfekten" Haarfarbe kein leichtes Unterfangen und ich brauchte eine längere Zeit, um den gewünschten Ton auch endlich zu erreichen.
Ich fing damals im Jahre 2014 mit Strähnchen + Colorationen an (damals benutzte ich regelmäßig die Farbe "Champagner"). Nach einigen Monaten war mir diese Farbe allerdings nicht hell genug, da diese mich eher an ein schönes, sattes Gold anstatt an ein tatsächliches, gewünschtes Blond erinnerte.

Auf diesem Bild vom Echo 2015 kann man das sehr gut erkennen. Meine Haare waren ziemlich gold, hatten sogar einen dezenten Kupferstich. Eine zeitlang fand ich diesen Ton  auch sehr zufriedenstellend.

Deswegen benutzte ich ab da an Blondierungen, die mein Haar anschließend logischerweise um einige Nuancen aufhellte. Aber jeder weiß, dass das Haar bei reiner Blondierung einen sehr unnatürlichen Ton annimmt, der ziemlich gelbstichig ist. Zudem braucht man gar nicht darüber reden, wie extrem schädlich eine Blondierung des kompletten Haares ist. Jedoch war der erste Schritt geschafft, ich war hell, wenn auch noch recht gelbstichig.
Besonders unschön fand ich mein Haar dann allerdings, sobald man den dunklen Ansatz sah, aber eben genau das gehört zum Blondsein mit dazu: Der monatliche Friseurbesuch zum Ansatz nachfärben.
Jedoch wurde mir in den letzten 6 Monaten dann endlich klar, wie ich ein wenig Natürlichkeit in meine leicht gelbstichigen Haare bekomme und auch hier war die Lösung ein paar Strähnen.
Zunächst erschrak ich, als meine Friseuse mir haselnussBRAUNE Strähnen auftrug und ich konnte gar nicht glauben, dass mich das Ergebnis zufriedenstellen würde. Aber dem war letztendlich tatsächlich so.Ich war nach wie vor blond, jedoch war der Ton um einiges natürlicher.
Mit den nächsten Haarwäschen wurden die Haare dann sogar noch deutlich heller.

Diese Prozedur wiederhole ich nun regelmäßig. Bei einem kleinen Ansatz blondiere ich diesen nach wie vor einfach nur, da das Resthaar noch gesträhnt ist und mir das Gesamtbild in der Kombination auch gut gefällt. Ich bin kein Fan von richtigen Aschtönen. Jeden zweiten Monat allerdings gehe ich dann wiederum zum Friseur und lasse mir Strähnchen nachziehen. Ich hatte nun schon haselnussbraune und goldblonde. Beide Ergebnisse sahen meiner Meinung nach sehr schön aus und machten mich gleichzeitig nicht zu dunkel.

Dieser Screenshot hier ist aus einem meiner YouTube Videos. An diesem Tag kam ich frisch vom Friseur und hatte die haselnussbraunen Strähnchen bekommen.

Das Bild mit einer Freundin von mir, ist in den letzten Tagen erst entstanden. Hier sind meine Haare insgesamt wieder ziemlich hell, was auch so wirkt, da der Ansatz frisch nachblondiert wurde und meine Strähnen größtenteils "rausgewaschen" sind.
Dieses Bild ist ca. 1-2 Monate alt und entstand, nachdem ich beim Friseur die goldblonden, dunkleren Strähnen bekam. Dies hier ist auch einfach ein Video-Screenshot

Welche ist eure perfekte Haarfarbe und was tut ihr dafür?

5 Kommentare / Kommentar schreiben:

  1. Wie du weisst liebe ich blondes Haar. Sehr spannender Artikel. Momentan finde ich meine Naturhaarfarbe an mir perfekt. :)

    AntwortenLöschen
  2. Du bist so eine hübsche und tolle Haare hast du :-)

    AntwortenLöschen
  3. Larissa? Bist du es wirklich :D Schön, dass du wieder bloggst :)
    Ich find die blonden Haare stehen dir auch echt super !<3

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde blonde Haare stehen dir sehr gut. Wenn du zwischen den Blontönen noch ein bisschen experimentieren willst und du es mal aschiger oder goldiger magst, kann ich die "Loreal Dialight" sehr empfehlen. Ich nutze die Produkte regelmäßig und möchte es nicht mehr missen.

    AntwortenLöschen
  5. Die standen bisher alle Haarfarben gut, aber das Blonde finde ich an dir auch am schönsten :-)

    AntwortenLöschen